Groningen: Reinigung Baugrube

Groningen: Reinigung Baugrube

Am Fuße des Martiniturms baut die Stadt Groningen das Groninger Forum. Das Bauunternehmen Van der Wiel Infra & Milieu wurde mit dem Ausheben der Baugrube beauftragt. Vor dem Gießen des Unterwasserbetons musste die Schlammschicht aus der Baugrube entfernt werden. Für dieses Bauunternehmen hat Promeco den ausgepumpten Schlamm für eine schnelle Entwässerung konditioniert. Auf diese Weise konnte er so schnell wie möglich durch die Innenstadt von Groningen transportiert werden.

Auftraggeber sehr zufrieden über Schlammentsorgung

Ferry Staamer (Van der Wiel Infra & Milieu) blickt mit einem sehr guten Gefühl auf die Zusammenarbeit zurück. „Es war ein tolles Projekt, und das Gleiche gilt für die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Das von Promeco vermietete Produkt, der Container und die Prozessbegleitung sind einfach nur gut. Ton Broeders hat ein enormes Fachwissen und ich habe Respekt vor dem von ihm entwickelten System. Der Container hat letztendlich zwölf Wochen bei uns gestanden. Ton selbst musste nur einmal vor Ort sein, beim Aufbau. Während des Prozesses hat er die Koordination aus der Ferne übernommen, telefonisch oder über das telemetrische System. Einmalig, so etwas habe ich vorher noch nicht erlebt. Sein Monitor für das Flockungsmittel funktioniert zu 80 % vollautomatisch, man muss sich kaum darum kümmern. Das funktioniert effizient, kostet wenig Zeit und Energie und ist daher rentabel. Ich glaube, dass ich täglich eine Stunde darauf verwendet habe, den Container in Gang zu halten. Natürlich hatten wir zu Beginn mehr Kontakt, aber wenn man merkt, dass alles gut läuft, wird das von ganz allein weniger. Vor allem, wenn man die Beurteilung des Flockungsprozesses verstanden hat. Und bei Fragen war er immer erreichbar, von 6:00 bis 23:00 Uhr, an sechs Tagen in der Woche.

Einen halben Meter Sicht in einer Tiefe von 14 Metern

Staamer äußert sich lobend über den Prozess, aber auch mit dem Ergebnis ist er sehr zufrieden. „Wir haben das Wasser so sauber bekommen, dass man in einer Tiefe von 14 Metern fast 40 cm Sicht hatte. Wenn man in dieser Tiefe fast einen halben Meter Sicht hat, dann ist es gut gelungen. Fast der ganze Schlamm war aus dem Wasser entfernt worden!“

Groningen (2) Groningen (1) foto (41) Groningen (3)