Nürnberg: Unser Forschungslabor

Diese deutsche Stadt hat einen See mitten in der Stadt. In einem Teil des Sees liegen 150.000 Kubikmeter Schlamm.

Wir haben den gesamten Vorgang im Maßstab nachgebaut.
Ton Broeders: „Wir wurden um eine Lösung gebeten und Promeco hat Ideen geliefert, um 90.000 Kubikmeter für die ihnen vorschwebende Zwecke wiederzuverwerten. Dabei geht es u.a. um Anlage eines Ufers und eines Naturseeschwimmbads; für diesen Zweck musste ein Teil des Sees mit einer befahrbaren Dammkonstruktion abgetrennt werden. Promeco wurde mit den Tests beauftragt, um Schlamm mittels Geotubes® unter Wasser auszuschütten und so zu stabilisieren, dass ein 40 Tonnen schweres Fahrzeug darauf fahren kann. Hierfür haben wir den gesamten Vorgang im Maßstab 1:200 in unserem Forschungslabor nachgebaut. Baggern, Flockungshilfsmittel-Dosierung, in Geotextil einbringen und stabilisieren. Wir haben verschiedene Zusätze verwendet und diese beispielsweise auf Tragfähigkeit geprüft. Der Bericht wurde überreicht und nun wird geplant, die tatsächliche Ausführung unter einem sogenannten ‘Ingenieursvertrag’ vorzubereiten. Wir haben unsere Empfehlung erteilt und nun sind wir bereit, gemäß den deutschen Normen und den deutschen Gesetzen zu organisieren und auszuführen.”

Der Auftraggeber war das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg

 

Recommended Posts

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.